Draußen riecht es nach frisch gewaschener Wäsche, es hängt aber keine an der Leine. Es muss also der Frühling sein. Bereits bei den ersten Sonnenstrahlen gibt es für die Hamburger kein Halten mehr. Es zieht sie nach draußen. Obwohl es noch recht frisch ist, sitzen die Menschen vor den Cafés und trinken, in eine Wolldecke gehüllt, ihren Galao und strecken die Nase der Sonne entgegen, um den leeren Serotonin-Akku wieder aufzuladen. Jetzt beginnt die Zeit, in der das Flohshoppen wieder Spaß macht.

Besonders freuen kann man sich auf den anstehenden Hafengeburtstag, das Dockville Festival & Kunstcamp, Reeperbahn Festival und Schanzenfest. 

Hamburg Sommer Open Air