Hamburgs Perlen

Mehr als 111 Millionen Tagesgäste kommen durchschnittlich pro Jahr nach Hamburg, um Sehenswürdigkeiten wie den Hamburger Michel, den Jungfernstieg an der Binnenalster, die Speicherstadt mit Elbphilharmonie und die legendäre Reeperbahn zu sehen. Schade, wenn die Zeit nicht reicht, um z. B. das Gängeviertel zu besichtigen, durch den Stadtpark zu spazieren, eine Street Art-Tour durch die Schanze zu machen oder an der Strandperle mit Blick auf die Elbe ein Bier zu trinken. Fotokiosk Hamburg entdeckt und zeigt hier Hamburgs kleine und großen Perlen, Seitenstraßen und Randgeschichten. 

fotokiosk hamburg foto

volker hinz hamburg stern

Dem gebürtigen Hamburger stern Fotografen Volker Hinz wird vom 05. bis 26. April 2012 im Gruner + Jahr Pressehaus eine Fotoausstellung mit Bildern aus knapp 40 Jahren Magazinfotografien gewidmet. Volker Hinz hat u. a. schon Prominente und Stars wie Muhammad Ali, Helmut Schmidt, Woody Allen, Lady Gaga, Michael Stipe und Madonna porträtiert.

 

   

Ausstellung Volker Hinz 'Stars im stern'
Wann: 05. - 26.04.2012; montags - sonntags 10 bis 18 Uhr 
Wo: Gruner + Jahr Pressehaus, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg
Eintritt:
frei
 

foto by mittenimwald ozm

Die Ausstellung Life Is A Killer von mittenimwald bedeutet: Lebe jetzt, es kann so schnell vorbei sein. Oder: Völlig egal was du tust, am Ende stirbst du sowieso.

Mittenimwald greift in seinen schablonierten Paste-Ups gern klassische Werbemechanismen und Vorlagen auf und veredelt diese mit Tattoo-Elementen zu einem Mix aus Sex sells, Vergänglichkeit und Revoluzzertum. In seinen Stencils mischen sich Kommerz mit Anarchie, Punk mit Werbung und Propaganda mit Sex sells.
Fuck Art - it's Vandalism!

Vernissage  Fr 07.12.2012, 19 - 23 Uhr

Ausstellung  08.12.2012 – 25.01.2013

Finissage  Sa 26.01.2013, 13 - 00 Uhr  

 

Life Is A Killer - mittenimwald
O
neZeroMore Art Space Gallery
Öffnungzeiten: Do und Sa jeweils von 13 - 19 Uhr
Wo: Bartelsstr. 65, 1. OG, 20357 Hamburg

Viva con Agua de Sankt Pauli Hamburg

Die Idee zur Trinkwasserinitiative Viva con Agua entstand 2005 nach einem Trainingslager des FC St. Pauli auf Kuba. Hintergrund: Weltweit haben fast eine Milliarde Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Seit 2006 möchte der Verein Viva con Agua mit Veranstaltungen auf diesen Missstand hinweisen und konkrete Hilfe leisten. Es finden mittlerweile über 400 Aktionen in Form von Konzerten, Fußballspielen, Kunstaktionen, Street Art, Lesungen, Hochzeitsfeiern, Auktionen, Parties, Poetry Slams, Flash Mobs, Pfandbechersammlungen auf Festivals oder das Tramprennen statt. Viva con Agua arbeitet mit Partnern wie der Welthungerhilfe (WHH) zusammen. Diese führt die Projekte durch und berichtet kontinuierlich über den aktuellen Stand in den jeweiligen Projektländern. In Deutschland leistet der Verein Aufklärungsarbeit über die globale Trinkwasserproblematik an Schulen und Universitäten.

Die vorläufige Zwischenbilanz des Vereins: Binnen sechs Jahren brachte Viva con Agua Spenden in Höhe von 1,5 Millionen Euro auf. Durch die Vereinsarbeit finden heute weltweit rund 130.000 Menschen bessere Lebensbedingungen vor. 
Viva con Agua - Du bist der Tropfen!

Graffiti Hamburg

Hamburg ist wieder ein Stück bunter. Am Samstag dem 05. Januar 2013 eröffnete die neue, ca. 500 Meter lange Hall Of Fame Flutschutzmauer am Bostelbeker Hauptdeich in Hamburg Harburg. Mehr als 100 Sprayer und Graffiti Künstler aus ganz Deutschland kamen nach Hamburg, um sich auf der Hall of Fame zu verewigen. Initiator der Graffiti-Aktion ist der Verein GroßstadtRaum - Freier Raum für Kunst.

Knapp 4 Jahre lang hat sich der GroßstadtRaum e.V. engagiert, damit die Flutschutzwand am Bostelbeker Hauptdeich als Kunstraum bzw. legale Graffiti-Wand genutzt werden kann. Nun endlich ist hier eine Hall of Fame mit beeindruckenden Werken entstanden. Der Verein kämpft weiter, um die gesamte Fläche von 1500 Meter nutzen zu dürfen.

Bei Hamburgs größter Street Art-Galerie kann jeder mitmachen, sofern er sich zuvor eine Genehmigung holt und einige Regeln einhält, da sonst das ganze Projekt gefährdet wird. Mehr Infos gibt es im Graffiti-Store Sprühkopf in der Nobléestraße 39, 21075 Hamburg.

 

Adbusting ist die Verfremdung von Außenwerbung im öffentlichen Raum. Dabei werden meist Werbeplakate wie hier an der Hamburger S-Bahn-Station Sternschanze vom Künstler Lobo so umgestaltet, dass sich eine neue, in der Regel konsum- und markenkritische Botschaft ergibt. Oft reicht eine kleine aber ausdruckskräftige Veränderung an bekannten Slogans, Logos und Werbekampagnen, um die Botschaft ins rechte Licht zu rücken. 

Holi Shit! Das erste Holi Open Air Festival steht vor der Tür und Hamburg wird mit dem Fest der Farben noch ein bisschen bunter! Holi ist ursprünglich ein indisches Frühlingsfest und dauert mindestens zwei, in einigen Gegenden Indiens auch bis zu zehn Tagen. Holi ist eines der ältesten Feste überhaupt und das farbenfreudigste der Welt.

Auf dem ersten Holi Open Air Festival wird es Live-Bands, Tanzeinlagen, Akrobaten und Musik aus dem indischen, englischen und deutschem Raum geben.

 

Reclaim Your City Hamburg Urban Art

Die Reclaim Your City – Urban Art & Aktivismus Ausstellung findet in diesem Jahr im Gängeviertel statt. ReclaimYourCity (RYC) ist ein Berliner Netzwerk von Urban Artists, Graffiti-Crews, Party-Kollektiven und anderen Aktivisten, die sich mit unterschiedlichen Aktionsformen den öffentlichen Raum aneignen.

Der Standort Gängeviertel bietet dem Netzwerk RYC und seinen Hamburger Verbündeten einen idealen Freiraum für die diesjährige Urban Art & Aktivismus Ausstellung, denn RYC und das Gängeviertel stehen für Stadtgestaltung von unten entgegen zunehmender Privatisierung und Kommerzialisierung von Lebensraum und Kultur. Zusammen möchte man eine Brücke schaffen zwischen Street Art und Graffiti, nachbarschaftlichem Gärtnern und Hausbesetzungen, Fabrikhallen-Raves und alternativer Stadtplanung, Mietprotesten und anderem sozialen Aktivismus. 

Folgende Künstler sind u.a. dabei: Alias, Marshal Arts, Push, Duckfame, Pappsatt, S.A.M. Crew, Tona, Pirho, Kilo, Zipper die Rakete, Low Bros, KBS, Los Piratoz, Holm, Loops, No Boys Rap, Every1, Orak, Milph, We are Visual (WAV), Prost, Slurg, BeCycle, Bildpixel.

Vernissage: Sa 24. November 2012 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 25. November – 09. Dezember 2012

Reclaim Your City - Urban Art & Aktivismus
Gängeviertel + Galerie Kupferdiebe
Wo: Valentinskamp/Caffamacherreihe, 20355 Hamburg
Eintritt: frei

Zipper die Rakete

Rocket!  Die zwei Hamburger Jungs von Zipper die Rakete verschönern seit Anfang 2012 nicht nur die grauen Häuserwände ihrer Heimatstadt. Die Raketen aus Styrodur stehen laut dem Streetart-Duo für Freiheit, Mut, Reisen ins Ungewisse und unbändige Neugier. Weite, Schwerelosigkeit und neue Sichtweisen, all dies möchte Zipper auf seinen Street Art-Touren vermitteln.
Space!  Neben den Straßen nutzt Zipper nun auch den Platz in der Galerie Affenfaust, damit man sich in Ruhe die Vielfalt seiner Kunstwerke anschauen kann, die oftmals viel zu schnell wieder aus dem Straßenbild verschwinden.

Vernissage 14.12.2012 ab 20 Uhr   //   Ausstellung 14.12.2012 – 22.12.2012

Zipper die Rakete
Galerie Affenfaust
Wo: Detlev-Bremer-Str. 15, 20359 Hamburg - St. Georg 

 

Yabonga Hamburg

Durch weltweite Events wird am Welt-Aids-Tag, der jährlich am 1. Dezember stattfindet, auf das Thema HIV/AIDS aufmerksam gemacht. In Hamburg nutzt der Förderverein Yabonga den Tag und hat - wie bereits im letzten Jahr - zum Charity Abend ins Haus 73 eingeladen.

Neben Poetry Slam von Timo Petersen, Livemusik von Sarahjaminn, Joscheba & Schirin und den Hamburger HipHoppern Jales und Knopf und einer großen Tombola mit vielen tollen Preisen, u.a. von LemonAid und dem FC St. Pauli, gab es informative Beiträge von der Initiative dot.hiv und Bildungsorganisation Go Ahead!

Die Vorsitzende Sina Clasen von Yabonga Hamburg hat durch einen tollen Abend geführt und einen Tag später das Spendenergebnis von ... Trommelwirbel... 907 Euro verkündet. Das Geld geht an von Yabonga finanzierte Projekte, die in den Townships von Kapstadt realisiert werden.

 

Mehr Infos:
www.yabonga.com   //   www.dothiv.org   //   www.goahead-organisation.de

Yabonga

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Yabonga e.V. veranstaltet zu diesem Anlass, wie bereits im letzen Jahr, einen Charity Abend mit Beiträgen von Hamburger Aidsorganisationen, Livemusik, Poetry Slam und einer großen Tombola mit vielen tollen Preisen, u.a. von LemonAid und dem FC St. Pauli.
Ich habe die Vereinsvorsitzende Sina Clasen vom deutschen Förderverein Yabonga getroffen und ihr vorab ein paar Fragen gestellt.  

 

 

 

Yabonga Charity Abend
Wann: Sa 01. Dezember 2012, ab 20 Uhr
Wo: Kulturhaus 73, Schulterblatt 73, 20357 Hamburg
Mehr Infos zu Yabonga findest du HIER

Hamburg Messe Affordable Art Fair

Die Affordable Art Fair ist für qualitativ hochwertige zeitgenössische Kunst von 100 € bis 5.000 € bekannt und lockte weltweit bereits mehr als eine Million Besucher auf Messen die u. a. in New York, London, Amsterdam oder Hong Kong stattfinden.

Vom 15. bis 18. November 2012 findet die Affordable Art Fair in Hamburg statt. In einer lockeren und inspirierenden Atmosphäre wird den Besuchern Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie präsentiert. Werke junger, aufstrebender Künstler hängen neben bereits etablierten Künstlern. Zudem eröffnet die Messe dem Publikum die Möglichkeit mehr über Kunst zu lernen und mehr über Kunsttechniken, Stile und Kunstrichtungen zu erfahren. 

Es werden mehr als 9.000 Besucher für die erste Ausgabe der Affordable Art Fair in Hamburg erwartet. 

Affordable Art Fair / Hamburg Messe
Wann:
Do 15.11. bis So 18.11.2012
Wo: Halle A2, Messeplatz 1, 20257 Hamburg

Das B20 ist eine freie Werkstatt und ein unkonventioneller und unkommerzieller Treffpunkt für Kreative sowie Keimzelle für neue Ideen. Zudem verfügt das B20 über eine offene Dachterrasse für Urban Roof Gardening.
Wenn du diesen Ort kennenlernen möchtest, eignet sich vielleicht der 14.09.2012 dafür, denn an diesem Tag wird der neue Umsonstladen TauschRausch eröffnet. Es erwarten dich, neben dem TauschRausch Event, eine Ausstellung der B20 Künstler, eine Führung durch das Haus der Kreativität sowie geschmeidige Beats von: 
NIKAIA (Epikur / Tanzen Hilft!)  //  X:ACT (Nodisctray)  //  Choco Soon (Kindergarten)

Oder kommt zwischen dem 27.11. - 05.12.2012 zur Fotoausstellung Bestandsaufnahmen

 

B20 Haus der Kreativität
Wo: Brennerstraße 20, 20099 Hamburg - St. Georg

Nach vier Jahren wird es für den Street Art-Künstler ALIAS mal wieder Zeit für eine Einzelausstellung in Hamburg. Zu sehen gibt es in seiner 4. Solo Show am Samstag den 20. Oktober 2012 im Gängeviertel eine Auswahl seiner Favorites der letzten Jahre und einige aktuelle Arbeiten.

Vernissage 
20.10.2012 ab 18 Uhr

Ausstellungsdauer 
20.10.2012 – 20.11.2012

ALIAS Solo Exhibition
Gängeviertel e.V.
(Ausstellung ist vor Ort ausgeschildert)
Wo: Valentinskamp, 20355 Hamburg 

Pünktlich zum Reeperbahn Festival öffnet auch die Millerntor Gallery im St. Pauli Stadion, Eingang Südtribüne, zum zweiten Mal ihre Tore. Dieses Jahr erwartet die Besucher wieder eine Mischung aus Street Art, Fotografie, Malerei, Illustration, Installationen, Musik und Performances. Ausstellende Künstler sind u.a. Rebelzer, Queen Kong, Los Piratos, Christian Bendel, Holzweg, Mittenimwald, Tona, 1010, Jo Fischer, Henning Heide, Form 76, Low Bros, Rookie, Helge Schwarzer, Bitte alles ändern u.v.m. Alle Erlöse der Millerntor Gallery gehen zu 100% an Viva con Agua Sankt Pauli e.V. 

Vernissage  Fr 21.09.2012, 18 – 24 Uhr
Finissage   Sa 22.09.2012, 12 – 24 Uhr

Als musikalische Begleitung treten folgende Acts in der Galerie auf: Greis, Mc Fly Mic, Chaoze One, Guaia Guaia, DJ Kekse, Ben Caplan, Jaqueline Magsino, Bo Flower, Kollektiv 22, Katharina Schütz, Jahrome, u.v.m. 
Für die Kleinen gibt es am Samstag, 22.09. von 12 bis 16 Uhr ein Kinderprogramm mit Kinderschminken, Kunst-Schnitzeljagd und einem RAP-Workshop.

Millerntor Gallery
Millerntor Stadion - Eingang Südtribüne
Wo: Heiligengeistfeld 1, 20359 Hamburg
Der Eintritt zur Millerntor Gallery ist frei - Spenden sind erwünscht.