Street Art, Illustrationen und nun auch Klamotten-Design - natürlich alles handmade und in limitierter Auflage. S-Fly lebt, arbeitet und ist kreativ in der schönen Stadt Hamburg. Sein Name steht für Unabhängigkeit, Spaß und manchmal auch Maskerade.

Infiziert durch Graffitis in den frühen 90igern, fing er ein Grafik-Design Studium an. Heute arbeitet S-Fly erfolgreich als Illustrator, Grafiker und freier Künstler. Seine originellen Illustrationen finden sich u. a. auf Funsport-Produkten wie Skateboards und auf T-Shirts wieder. Alle Figuren auf seinen Werken haben ihren ganz eigenen und unverwechselbaren Charakter.

Urban Gardening Projekte wollen brach liegende Flächen und graue Betonflächen kreativ umgestalten und nutzbar machen. Heute auf dem Programm: Urban Gardening statt TV. Oder wie wäre es mit einem kleinen Großstadtgarten, der überall Platz findet?

Urban Gardening Hamburg

Boxi ist ein englischer Street Art-Künstler der mittlerweile in Berlin lebt und arbeitet. Er arbeitet hauptsächlich mit mehreren übereinander gelegten Schablonen. Boxi hat diese Stencil-Technik so perfektioniert, dass seine Arbeiten eine fotorealistische Wirkung erhalten. Nicht selten sind es lebensgroße Statisten, die in ein Endzeitszenario eingearbeitet sind.

Diese Statisten, ermöglichen dem Betrachter aufgrund der Größe und zusätzlichen Tiefe der Schablonentechnik, ein sofortiges Eintauchen in die Szenerie. Man wird förmlich eingesogen oder kann den Blick nicht abwenden. Verstärkt wird dieser Effekt durch den meist schwarz/weiß/grauen Hintergrund, sowie den kleinen knalligen (neon)farbenen Details, die der Statist (als Fixpunkt) erhält.

Diese Fotos von Boxi's Kunst wurden auf der Millerntor Gallery #3 in Hamburg gemacht:

streetart boxi hamburg

Wie immer gibt es zwei Seiten. Nun meldet sich auch die purpurfarbene Seite zu Wort. Da es sich hier offensichtlich um eine private Angelegenheit handelt, wird Fotokiosk Hamburg diese ab jetzt nicht weiter dokumentieren. 

Streetart Tona

In Hamburg wurden in den letzten Tagen explizit Paste-Ups vom Street Art-Künstler Tona mit der Farbe Purpur übermalt. Tona hat darauf schnell reagiert. Hier ist seine Antwort. 

Streetart Tona

Was wäre eine Hafenstadt wie Hamburg ohne Piraten? Los Piratoz verschönern mit ihren aufwendigen Paste-Ups, Multilayer Stencils, Stickern, Tiles, Installationen und Adbusting-Aktionen seit vielen Jahren das Hamburger Festland und gehören zum festen Bestandteil des Stadtbildes. Immer wieder werden Gebäude wie die Laeizhalle oder das Millerntor Stadion gekapert, was ihnen auf allen sieben Weltmeeren den Ruf der Street Art-Freibeuter eingebracht hat.

Yes we ARRRRR! rufen die beiden Piraten von Los Piratoz, setzen die Segel und zeigen Flagge gegen Rechts.

Piraten Hamburg

Street Art-Künstler sind von der Rolle und es wird geklebt, was das Zeug hält.

Das Klebeband macht sich breit auf den Straßen, Häusern, Menschen, in der Werbung oder in Musikvideos. 

Tape Art ist eine Kunstform die verbindet oder wie die Klebebande aus Berlin meint: Gaffa hält die Welt zusammen! 

Und - das wird die Ordnungshüter freuen - Klebeband lässt sich rückstandslos wieder entfernen, allerdings nicht ohne dabei einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Let's Tape!

Heute habe ich mir endlich die Life Is A Killer Ausstellung vom Stencil-Künstler mittenimwald in der OZM Gallery angeschaut. Neben Beats von DJ Atomek und DJ Bootzmann wurde die Ausstellung mit einem Hauch Graffiti-Spraydosen-Duft untermalt, denn mittenimwald war gerade dabei neue Stencils herzustellen. Dabei beobachten konnte man ihn durch eine Glastür.
Die Ausstellung, die noch bis zum 26.01.2013 in der OneZeroMore Art Gallery läuft, ist absolut empfehlenswert. Also, nichts wie hin da - mit oder ohne Skateboard! 

Life Is A Killer - mittenimwald
OneZeroMore Art Space Gallery
Öffnungzeiten: Do und Sa jeweils von 13 - 23 Uhr
Wo: Bartelsstr. 65, 1. OG, 20357 Hamburg

Graffiti Hamburg

Hamburg ist wieder ein Stück bunter. Am Samstag dem 05. Januar 2013 eröffnete die neue, ca. 500 Meter lange Hall Of Fame Flutschutzmauer am Bostelbeker Hauptdeich in Hamburg Harburg. Mehr als 100 Sprayer und Graffiti Künstler aus ganz Deutschland kamen nach Hamburg, um sich auf der Hall of Fame zu verewigen. Initiator der Graffiti-Aktion ist der Verein GroßstadtRaum - Freier Raum für Kunst.

Knapp 4 Jahre lang hat sich der GroßstadtRaum e.V. engagiert, damit die Flutschutzwand am Bostelbeker Hauptdeich als Kunstraum bzw. legale Graffiti-Wand genutzt werden kann. Nun endlich ist hier eine Hall of Fame mit beeindruckenden Werken entstanden. Der Verein kämpft weiter, um die gesamte Fläche von 1500 Meter nutzen zu dürfen.

Bei Hamburgs größter Street Art-Galerie kann jeder mitmachen, sofern er sich zuvor eine Genehmigung holt und einige Regeln einhält, da sonst das ganze Projekt gefährdet wird. Mehr Infos gibt es im Graffiti-Store Sprühkopf in der Nobléestraße 39, 21075 Hamburg.

 

Adbusting ist die Verfremdung von Außenwerbung im öffentlichen Raum. Dabei werden meist Werbeplakate wie hier an der Hamburger S-Bahn-Station Sternschanze vom Künstler Lobo so umgestaltet, dass sich eine neue, in der Regel konsum- und markenkritische Botschaft ergibt. Oft reicht eine kleine aber ausdruckskräftige Veränderung an bekannten Slogans, Logos und Werbekampagnen, um die Botschaft ins rechte Licht zu rücken.