Dezember 2013 - Seit Wochen gibt es in Hamburg immer wieder Proteste gegen den Verkauf des Kulturzentrums Rote Flora, die geplante Abschiebung der Lampedusa-Flüchtlinge und Abriss der Esso-Häuser. Hinzu kommt der allgemeine Frust über die seit Jahren ungebremste Gentrifizierung in diversen Stadtteilen der Stadt.

Laut Presse eskalierten die Proteste durch einen blutigen Anschlag auf Polizisten der Davidwache auf der Reeperbahn. Stadt- und Polizei-Führung reagierten mit einer ungewöhnlichen und drastischen Maßnahme. Sie richteten ein weiträumiges Gefahrengebiet ein. Ob diese Strategie zu einer Lösung führt, ist mehr als fraglich.

Streetfotografie Protestfotografie Hamburg

Protestfotografie Hamburg

Streetfotografie Protestfotografie

Kein Abriss der Essohäuser Hamburg

Kein Abriss der Essohäuser Hamburg

Gentrifizierung Hamburg

Streetfotografie Protestfotografie

Protestfotografie Hamburg

Protestfotografie Hamburg

Protestfotografie Hamburg

Gefahrengebiet Hamburg

Gefahrenzone Hamburg

Gefahrengebiet Hamburg

Gefahrenzone Hamburg

Gefahrenzone Hamburg

Protestfotografie Hamburg

Klobürste Gefahrengebiet Hamburg

Klobürste Gefahrengebiet Hamburg

Klobürste Gefahrengebiet Hamburg

Klobürste Gefahrengebiet Hamburg

Gefahrengebiet Hamburg

Gefahrengebiet Hamburg

Gefahrengebiet Hamburg

Gefahrengebiet Hamburg

Klobürste Gefahrengebiet Hamburg

 

Die Fotoserie Wem gehört die Stadt? findest du HIER.